zurück
Bremerhaven Plus / Ratgeber
Bewegliche Hände auch im Alter 
©Rawpixel.com/stock.adobe.com
Für die Feinmotorik

Bewegliche Hände auch im Alter 

Im Laufe unseres Lebens lässt die Kraft und Beweglichkeit in Händen und Fingern langsam nach. Das ist ganz normal! Trotzdem müssen wir uns nicht damit zufriedengeben. Wie bleiben Hände beweglich? Damit Sie auch noch im zunehmenden Alter Kartoffeln schälen und Kreuzworträtsel lösen können, gibt es jetzt ein paar einfache Tricks.  

Wie Hände beweglich bleiben  

Gegen die Erscheinungen, die eintreten, wenn wir älter werden, hilft allgemein, wenn Sie sportlich aktiv sind und sich geistig fit halten. So können Sie beim Üben von Bewegungen auch die Motorik erhalten oder sogar verbessern. Unser Gehirn ist immer in der Lage dazuzulernen. Dafür müssen die ausgeführten Bewegungen gar nicht kompliziert sein. Schon einfache Tätigkeiten wie Zwiebeln schälen trainieren die Hände, Finger und das Gehirn. Auch Handarbeiten dienen Körper und Geist – Stricken beispielsweise. Am besten ist ein Training, das alle Finger in Anspruch nimmt. Selbst das Zehn-Finger-System an der Computer-Tastatur ist eine gute Übung für die Feinmotorik. Aber auch andere alltägliche Gegenstände helfen uns, bewegliche Hände und Finger zu behalten.  

Bewegliche Hände auch im Alter 

Mit einem Kartenspiel bleiben Hände beweglich 

Ein einfaches Kartenset ist für unsere Hände schon eine große Unterstützung. Es kann dazu beitragen, unsere Feinmotorik und auch die Sensibilität zu schulen. Damit steigt auch die Wahrnehmung unserer Finger und Hände.  

  • Für die Übung mischen Sie die Karten wie gewohnt  
  • Legen Sie dann den verdeckten Stapel vor sich ab 
  • Drehen Sie anschließend erst mit den Fingern der einen Hand die Karten einzeln um. Danach wiederholen Sie das Ganze mit der anderen Hand  
  • Nehmen Sie den Stapel danach wieder in die Hand und schieben die Karten einzeln mit dem Daumen auf die Tischfläche 

Das Handtuch rollen  

  • Legen Sie das Handtuch für die Übung vor sich auf den Tisch 
  • Rollen Sie es langsam mit beiden Händen zusammen 
  • Wandern Sie dann mit dem Daumen und Zeigefinger über die Rolle – wieder erst mit der einen und dann mit der anderen Hand 

Der Kugelschreiber hilft, dass Hände beweglich bleiben 

  • Drehen Sie den Kugelschreiber zwischen den Fingern beider Hände 
  • Wandern Sie dann mit den Fingern am Stift hoch und runter 
  • Zum Schluss fassen Sie den Kugelschreiber mit beiden Daumen und Zeigefingern oben und unten  
  • Drehen Sie anschließend den Stift nach vorne  

Training beim Wäschemachen  

Mit dieser Übung können Sie wunderbar die Kraft in Ihren Fingern trainieren:  

  • Drücken Sie dafür die Wäscheklammer zehn Mal mit Daumen und Zeigefinger und zehn Mal mit Daumen und Mittelfinger zusammen  

Kleingeld stapeln  

  • Suchen Sie sich ein paar verschiedene Münzen zusammen 
  • Sammeln Sie sie in einer Hand 
  • Stapeln Sie sie nun aus der Hand mit den Fingern auf den Tisch  

Wie bleiben Hände beweglich und sensibel? 

Um die Wahrnehmung und Sensibilität zu verbessern, können Sie Ihre Hände regelmäßig massieren oder anders stimulieren.  

  • Bürsten Sie sie zum Beispiel mit unterschiedlich harten Bürsten ab 
  • Oder massieren Sie Ihre Hände mit einem Igelball oder einer elektrischen Zahnbürste 

Mit diesen einfachen Möglichkeiten verbessern Sie Ihre Feinmotorik und die Sensibilität zu Hause und Ihre Hände bleiben beweglich! 

 


Weitere Artikel